Pro REGENWALD

Zaghaftes Abbiegen vom Erdöl-Highway
Ecuador setzt Wald- und Klimaschutz gegen Erdöl
Stichwörter: Entwicklung, Klimawandel, Klimaschutz, Waldschutz

Eigentlich wissen es alle: die wirksamste Klimaschutzvorsorge ist die vermiedene CO2-Emission. Das Nächstliegende zu denken, zu fordern oder gar zu tun, wagt aber kaum einer. Nämlich die fossilen Brennstoffe dort zu lassen, wo sie seit Jahrmillionen zum Wohle der Ökosphäre, wie wir sie kennen, abgelagert sind.

Ecuador traut sich. Diese Woche hat das Land seinen Außenminister Fander Falconi nach Europa und auch Deutschland geschickt, um für diese so einfache Idee Werbung zu machen... weiter

Kampf gegen Regenwaldzerstörung eskaliert
Dutzende Tote bei Indianerprotest in Peru
Stichwörter: Indigene, Protest, Entwicklung, Landrecht

Peru - Zusammenstöße zwischen protestierenden Indios und Polizisten im peruanischen Amazonasgebiet haben über 30 Menschen das Leben gekostet. Der Protest der Ureinwohner gegen die vorschreitende Ausbeutung der Öl- und Gasvorkommen in der Region eskalierte am Freitag, als Polizisten gewaltsam eine Straßenblockade auflösen wollten. Über die Zahl der Opfer liegen unterschiedliche Angaben vor... weiter

Diskussionsbeitrag von Glen Barry:
WWF's Regenwaldschutz-Ziele verschärfen den ökologischen Niedergang
Stichwörter: Waldschutz, Entwicklung, Kritik

Im Umweltschutz ist auch nicht alles Gold, was glänzt. Was manche Verbände als Erfolg vermarkten, ist aus Sicht anderer Akteure gar nicht so positiv. Manchmal sind diese Richtungsstreitigkeiten (die natürlich meist hinter den Kulissen laufen) über eher belanglose Unterschiede.

Mit dem folgenden Beitrag schlägt Glen Barry, ein seit über 20 Jahren im Waldschutz engagierter Aktivist, eine härtere Tonart gegenüber den Darstellungen der Umweltorganisation Worldwide Fund for Nature (WWF) an... weiter

neuere Einträge >