Pro REGENWALD

Mann hat abgewirtschaftet
Psychoanalytiker Richter setzt zur Bewältigung der Krise(n) auf Frauen
Stichwörter: Entwicklung, Politik, Wirtschaft

Manche Umweltschützer und Klimaretter sind neidisch, dass die Wirtschaftskrise den Politikern das Geld für Hilfsmaßnahmen viel einfacher aus der Tasche zieht, als beispielsweise der Regenwaldschutz oder Maßnahmen gegen den Klimawandel. Oder aber auch die Politiker dazu bringt, zügig konkrete Aktivitäten zu beschließen und diese umzusetzen... weiter

Geradeaus auf dem Weg zum globalen Desaster
Werden Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft ihrer Verantwortung noch gerecht?
Stichwörter: Klimawandel, Politik, Wirtschaft, Raubbau

Der Klimawandel und die drohenden Folgeerscheinungen desselben sind in aller Munde. Viel mehr nicht. Doch Lippenbekenntnisse allein helfen nicht, wo eigentlich entschlossenes Handeln erforderlich wäre. Das jedenfalls meinte Achim Steiner, Chef der UN-Umweltorganisation UNEP, in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung vor wenigen Tagen (siehe "Die reiche Welt hat viel gutzumachen")... weiter

09.08.2009, Tag der indigenen Völker
Bundesregierung soll 'gschlampertes' Verhältnis zu indigenen Völkern ins Reine bringen
Stichwörter: Pressemitteilung, Indigene, Politik

Pressemitteilung, 9.8.2009

Tag der indigenen Völker
Bundesregierung soll 'gschlampertes' Verhältnis zu indigenen Völkern ins Reine bringen

München. Pro REGENWALD fordert am "Internationalen Tag der indigenen Völker" der Vereinten Nationen von der Bundesregierung ihr 'gschlampertes' Verhältnis zu indigenen Völkern ins Reine zu bringen und endlich die ILO-Konvention 169 zu unterzeichnen... weiter

Madagaskar – Ausverkauf des sechsten KontinentsStichwörter: Artenschwund, Kritik, Politik, Raubbau

Wegen seiner atemberaubenden Artenvielfalt wird Madagaskar oft der sechste Kontinent genannt. Bei der derzeitigen politischen Lage jedoch, besteht die Gefahr, dass die Insel, deren verbleibende 10% Regenwald immerhin an die 100 Lemurenarten beherbergt, im Sonderangebot an internationale Großkonzerne verscherbelt wird.

Seit dem Umsturz des Präsidenten Ravalomanana im März diesen Jahres ist das Land im Chaos versunken... weiter

Fehler im System
Wer den Kapitalismus auf die endliche Erde loslässt, muss sich über den Totalschaden nicht wundern
Stichwörter: Wirtschaft, Politik, Lebenswandel

Einige wenige Umweltschützer trauen den Selbstregulierungskräften unseres Wirtschaftssystems und der darauf aufbauenden gesellschaftlichen Ordnung nicht wirklich und visionieren vom enorm reduzierten Materialdurchsatz oder kurz: einer bescheidenen Lebensweise. Wir gehören dazu. Uns ist immer schon schwer gefallen daran zu glauben, dass man immer mehr Autos produzieren könne und diese sich auch verkaufen würden... weiter

Streiterei bei den Bayerischen Staatsforsten geht langfristig zu Lasten des WaldesStichwörter: Politik, Waldbewirtschaftung, einheimisch

Die nachhaltige Waldbewirtschaftung ist eine große Herausforderung an der viele scheitern. Zu groß ist der Druck, den skrupellose Geschäftsleute, ehrgeizige (und oft auch korrupte) Politiker oder kurzsichtig agierende Bevölkerungsgruppen ausüben.

Wer solche Missstände am ehesten in fernen Regionen vermutet, dürfte sich über Streiterei und den Vertrauensverlust im größten Forstbetrieb Europas, den Bayerischen Staatsforsten wundern... weiter

Ein Kampf für den Amazonas, der die Welt inspirieren sollteStichwörter: Erdöl, Landrecht, Entwicklung, Indigene, Klimawandel, Politik

Wirtschaftskrise, Klimawandel, Waldzerstörung - und die Hilflosigkeit der politischen Führer, angemessene Antworten auf die aktuellen und zukunftsbestimmenden Herausforderungen zu finden. Man könnte verzweifeln...

Johan Hari wirft einen Blick auf die Geschehnisse der letzten Wochen in den fernen amazonischen Regenwäldern und stellt die Verbindung zu den Fragen her, die uns in der industrialisierten Welt bewegen (sollten)... weiter

< ältere Einträgeneuere Einträge >