Pro REGENWALD

Ecuador kommt nicht zur Ruhe
Der Kampf um Land und um Kontrolle ihrer Ressourcen fordert erste Tote
Stichwörter: Indigene, Protest, Entwicklung

In der letzten Septemberwoche erst hat die CONAIE, der Dachverband der Indigenen in Ecuador, noch für eine Kundgebung gegen ein neues Wasserrecht und den weiteren Kontrollverlust über ihre Ressourcen mobilisiert. Ein paar Tage später, am Nachmittag des 30. September, lagen einige der 500 versammelten Indianer tot auf der Straße.

Sie wurden erschossen von einer Militäreinheit, die sowohl mit Hubschraubern aus der Luft als auch mit Fahrzeugen gegen die Blockade einer Brücke über den Rio Upano vorgegangen war, wie wir mittlerweile erfahren haben... weiter

Zwischenfall in Ecuador
Ureinwohner töten Eindringlinge
Stichwörter: Indigene, Protest, Entwicklung

Ureinwohner haben schlechte Karten. In den wenigsten Ländern dürfen sie - die sich als erste Bewohner der jeweiligen Territorien sehen - ihr Leben so gestalten, wie sie es ihrer Vorstellung und Tradition entsprechend gerne wollen.

Am einfachsten überleben konnten sie in abgelegenen Winkeln der Erde, die verkehrstechnisch zu erschließen, immer zu kompliziert oder unrentabel war... weiter

Gewaltig empfindlich
Verliert Sarawaks Chief Minister Taib Mahmud jetzt die Nerven?
Stichwörter: Protest, Indigene, Landrecht

"Bear in mind the Taib family is like Soharto family, one day it will fall. Sarawak people should stand up."
'Denkt daran, der Taid-Clan ist wie die Suharto Familie, eines Tages wird auch er fallen. Die Menschen in Sarawak sollten sich erheben.', steht als Kommentar in einem malayischen Blog.

Und es ist kein Wunschdenken, immer mehr begehren auf gegen das Unrechtsregime, welches in den letzten 40 Jahren die Plünderung der Naturschätze des Landes zu Lasten der Ureinwohner geduldet und gefördert hat... weiter

Es geht ums Überleben
Penan wollen Blockade nicht auflösen
Stichwörter: Raubbau, Indigene, Waldzerstörung

Den Holzeinschlag stoppen, die Rechte über ihr Gemeindeland erhalten und eine selbstbestimmte Entwicklung ermöglichen. Diese Forderungen wollen die Penan (Ureinwohner in Sarawak, Malaysia) mit einer Straßenblockade erzwingen, die sie vor wenigen Wochen errichtet haben.

Der Vorsitzende der Penan Association in Sarawak, Ungga Paran, bekräftigte diese Forderungen am Wochenende:

“Stop logging activities in their area NCR area, recognised their Bumiputera status rights over the NCR area, giving Penan authority to decide on NCR development, respect Penan NCR rights and giving Penan Forest Reserve,” stressed Ungga Paran, who is also Long Bangan chief... weiter

Kragen geplatzt
Ecuadorianische Indianer gegen fremdbestimmte Projekte in ihren Territorien
Stichwörter: Indigene, REDD, Protest

Ein Waldschutzprojekt unter dem REDD-Schirm (Reduced Emissions from Deforestation and Degradation = 'Vermiedene Entwaldung') ist in Ecuador auf wenig Freude gestoßen. Nachdem das Projekt von der ecuadorianischen Regierung gemeinsam mit der Weltbank ausgedacht, geplant und ausgehandelt worden war und dann ohne maßgebliche Beteiligung der betroffenen indigenen Bevölkerung von der amerikanischen Organisation Conservation International (CI) und der deutschen GTZ durchgeführt werden sollte, ist den Indianervertretern der Kragen geplatzt: Anfang August veröffentlichten sie im Amazonasstädtchen Puyo ein Statement, mit dem sie fremdbestimmte Projekte, die ihre Territorien betreffen und ihre Entwicklungsmöglichkeiten beeinflussen, ablehnen, solange sie selbst nicht angemessen am Prozess beteiligt werden... weiter

Zum Tag der indigenen Völker
Malaysische Indigene verlangen Moratorium auf Plantagen
Stichwörter: Raubbau, Indigene, Palmöl, Plantagen

"Keine neuen Plantagen, die zu Lasten unserer Rechte oder unserer Lebensbedingungen angelegt werden!", das fordern jetzt anläßlich des Tags der indigenen Völker die Ureinwohner Malaysias. Zehntausendehektarweise ist in den letzen Jahren das Land der Ureinwohner (native customary right land) zwangsweise in Plantagen umgewandelt worden. Mittlerweile sind die Zustände untragbar geworden, die Ureinwohner wehren sind immer häufiger... weiter

09.08.2009, Tag der indigenen Völker
Bundesregierung soll 'gschlampertes' Verhältnis zu indigenen Völkern ins Reine bringen
Stichwörter: Pressemitteilung, Indigene, Politik

Pressemitteilung, 9.8.2009

Tag der indigenen Völker
Bundesregierung soll 'gschlampertes' Verhältnis zu indigenen Völkern ins Reine bringen

München. Pro REGENWALD fordert am "Internationalen Tag der indigenen Völker" der Vereinten Nationen von der Bundesregierung ihr 'gschlampertes' Verhältnis zu indigenen Völkern ins Reine zu bringen und endlich die ILO-Konvention 169 zu unterzeichnen... weiter

< ältere Einträgeneuere Einträge >