Pro REGENWALD

Erfolgversprechende Tourismus-Idee?
'Klimawandel-Folgen gucken und erleben
Stichwörter: Klimawandel

Die Gemeinde Docker River im australischen Bundesland Northern Territory könnte mit einem neuartigen Tourismus guten Geschäfte machen. 'Klimawandel-Folgen gucken und erleben' könnte der Renner werden, wenn die 350 Gemeindemitglieder nicht vorzeitig die Nerven verlieren.

Tausende 'marodierende wilde Kamele' sind vor einigen Wochen in dem Ort eingefallen, haben die Flugzeug-Piste in Beschlag genommen und zerstören nach und nach die Infrastruktur des Ortes... weiter

Klimakonferenz Kopenhagen
Alles ist möglich - auch das nichts
Stichwörter: Politik, Klimawandel, REDD

Sie nehmen stetig zu: Nachrichten zum Klimawandel, Waldschutz und darüber, welche Staatschefs nun nach Kopenhagen fahren und welche sich noch nicht entschieden haben. Phasen der Schwarzseherei wechseln sich ab mit Phasen der Hoffnung. Wie bei einem Vogelschwarm, bei dem alle Vögel auf ein geheimes Zeichen alle gleichzeitig die Richtung ändern, so zickzackt der Politzirkus (und die Berichterstattung darüber) auf Kopenhagen zu... weiter

Wie im Hamsterrad
Indigene Völker im Klimawandel
Stichwörter: Indigene, Protest, Klimawandel, REDD

Indigene Völker haben auch ihre Funktionäre. Und die müssen sich manchmal vorkommen wie ein Hamster im Laufrad: Kampf ums Landrecht. Kampf um ihre kulturelle Identität, dafür dass die Kinder in der eigenen Sprache Schulunterricht erhalten zum Beispiel. Kampf gegen Eindringlinge, die illegal Mahagonibäume klauen und für den Export aus dem Wald schleppen... weiter

Nix gerafft - oder
Warum keine/r das Ruder herumreisst
Stichwörter: Lebenswandel, Klimawandel, Politik

Für den Großteil unter uns liegt es noch in weiter Zukunft, einige wenige streiten es ganz ab: Die Folgen des Klimawandels werden nicht nur viel eher, sondern auch drastischer eintreffen als bisher vermutet. Das ist jedenfalls der aktuelle Stand der Erkenntnis.

Wir behaupten, dass es noch schlimmer ist - wenn man einige weitere Kriterien zur Beschreibung des Erdzustands dazu nimmt: Anzahl der Kulturen und Sprachen beispielsweise, die der Globalisierung nach kurzem Überlebenskampf selbst in den abgelegensten Urwaldregionen rasant zum Opfer fallen? Oder die rapide abnehmende Anzahl und Sorten der Pflanzen- und Tierarten, von denen sich die Menschheit ernährt? Wie wäre es mit der Trinkwasserverfügbarkeit, die wir allein durch unsere Produktionsprozesse (Bergbau, Industrie, Landwirtschaft) immer mehr gefährden?

Egal wie schlimm es nun tatsächlich werden mag, man sollte meinen, dass die Rettungsmaschinerie allmählich anspringen würde... weiter

Irgendeiner spinnt
Plantagen gegen Dschungel
Stichwörter: Klimawandel, Plantagen, Palmöl, Waldzerstörung, Raubbau

Während sich hunderte Wissenschaftler mit Modellen und Konzepten zum Klimaschutz abmühen und Bürokraten auf Konferenzen nächtelang Wort für Wort um Formulierungen der Vereinbarungen zur Reduzierung von CO2-Emissionen ringen, schaffen einige Provinzfürsten in Lateinamerika mit Unterstützung unverantwortlich agierender Unternehmen harte Fakten: sie werden Regenwald in Plantagen umwandeln und dabei Unmengen an Kohlendioxid freisetzen

Daniel Lingenhöhl schreibt heute aktuell in der Süddeutschen zu den Plänen:

Naturschützer haben es schon lange befürchtet: Im südamerikanischen Amazonasgebiet sollen bald in großem Maßstab Ölpalmen angebaut werden... weiter

Geradeaus auf dem Weg zum globalen Desaster
Werden Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft ihrer Verantwortung noch gerecht?
Stichwörter: Klimawandel, Politik, Wirtschaft, Raubbau

Der Klimawandel und die drohenden Folgeerscheinungen desselben sind in aller Munde. Viel mehr nicht. Doch Lippenbekenntnisse allein helfen nicht, wo eigentlich entschlossenes Handeln erforderlich wäre. Das jedenfalls meinte Achim Steiner, Chef der UN-Umweltorganisation UNEP, in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung vor wenigen Tagen (siehe "Die reiche Welt hat viel gutzumachen")... weiter

Ein Kampf für den Amazonas, der die Welt inspirieren sollteStichwörter: Erdöl, Landrecht, Entwicklung, Indigene, Klimawandel, Politik

Wirtschaftskrise, Klimawandel, Waldzerstörung - und die Hilflosigkeit der politischen Führer, angemessene Antworten auf die aktuellen und zukunftsbestimmenden Herausforderungen zu finden. Man könnte verzweifeln...

Johan Hari wirft einen Blick auf die Geschehnisse der letzten Wochen in den fernen amazonischen Regenwäldern und stellt die Verbindung zu den Fragen her, die uns in der industrialisierten Welt bewegen (sollten)... weiter

< ältere Einträgeneuere Einträge >