Pro REGENWALD

Tropenholz für Nürnberger Parkbänke schadet dem Klima und hat negative Beschäftigungseffekte für die RegionStichwörter: Pressemitteilung, Raubbau, Tropenholz, Klimaschutz

Pressemitteilung, 23.02.2010

Tropenholz für Nürnberger Parkbänke schadet dem Klima und hat negative Beschäftigungseffekte für die Region

Die Münchner Umwelt- und Menschenrechtsorganisation Pro REGENWALD weist in einem offenen Brief an die Entscheidungsträger der Stadt Nürnberg auf die negativen Beschäftigungseffekte im Großraum Nürnberg und die Klimafolgen der Verwendung von Tropenholz für Parkbänke hin... weiter

EU saft- und kraftlos
Agrarminister knicken vor den Interessen des Holzhandels ein
Stichwörter: Holzhandel, Waldzerstörung, Raubbau

Am Dienstag hatten die EU-Agrarminister ein Stück Schicksal in ihren Händen. Sie hätten der Klima-Konferenz in Kopenhagen zuarbeiten und enorm viel für den Waldschutz machen können. Zur Diskussion gestanden waren Maßnahmen gegen den Handel mit illegalen Hölzern und Holzprodukten. Eine Reihe der zum Thema engagierten Umweltverbände hatten in einem gemeinsamen Brief, (pdf, 200 kB), im Vorfeld der EU-Sitzung der deutschen Agrarministerin Aigner nahe gelegt, ähnlich den USA ein Gesetz gegen den illegalen Holzhandel zu befürworten... weiter

Uns bleibt nichts erspart... oder:
Ein Stück Regenwald in der Pizza
Stichwörter: Raubbau, Wirtschaft

"Was geht mich der Regenwald an!", ist eine der typischen Ausreden, wenn man in seinem eigenen Umfeld gelegentlich um aktive Unterstützung bittet oder jemanden als Fördermitglied gewinnen will. "Eigentlich nichts", könnte die typische Antwort darauf lauten, "solange man in deiner unmittelbaren Umgebung auch wirklich nichts finden kann, was aus Regenwaldregionen stammt... weiter

Boycott-Aufruf:
Meidet Tropenholz aus Madagaskar!
Stichwörter: Raubbau, Tropenholz, Aktion

Schon im August hatten wir kurz über die Folgen der politischen Verwerfungen in Madagaskar auf die ohnehin stark bedrohten Ökosysteme des Landes verwiesen

Seit dem Umsturz des Präsidenten Ravalomanana im März diesen Jahres ist das Land im Chaos versunken. Davon profitieren auch lokale Schmuggler und internationale Konzerne... weiter

Offener Brief an Nürnberger Stadtrat:
Verwendet kein Tropenholz für Parkbänke!
Stichwörter: Pressemitteilung, Raubbau, Tropenholz

Pressemitteilung, 07.10.2009

Offener Brief an Nürnberger Stadtrat:
Verwendet kein Tropenholz für Parkbänke!

In einem offenen Brief an die Mitglieder den Umweltausschuss des Nürnberger Stadtrates appelliert die Umwelt- und Menschenrechtsorganisation Pro REGENWALD, von einer geplanten Beschaffung von Parkbänken aus Tropenholz Abstand zu nehmen... weiter

Trampeln und zerfleischen
Die Zuckungen der angeschlagenen Natur neigen sich dem Ende zu
Stichwörter: Palmöl, Raubbau, Entwicklung, Indonesien

Mit Bruno dem 'ungezogenen' Bären, der frecherweise in ein paar alpenländische Hühnerställe eingebrochen war, wurde es uns nochmals für unsere Breiten inszeniert: für die ursprüngliche Natur, mit ihrer unbandigen Kraft und Unberechenbarkeit können wir keinen Raum lassen. Zu gefährlich ... für uns Menschen. Der Bär wurde abgeknallt.

Wilde Natur gibt es noch in exotischen Ländern, irgendwo in finsteren Wäldern und anderen abgelegenen Gebieten... weiter

Alkoholiker
Erdölmulti BP bedroht künftig Cerrado
Stichwörter: Agrosprit, Entwicklung, Raubbau

Brasilien hat viel Regenwald. Den gilt es zu erhalten. Das wenigstens würden die meisten LeserInnen so sehen.

Wenn man gegen die fortschreitende Ausdehnung der Sojafelder protestiert, dann kriegt man oft als Antwort: 'Ja was wollt ihr denn!? Wir sind doch garnicht im Regenwald tätig, also kein Problem ...'. Diese Sojafelder werden dann in dem Savannengebiet Cerrado angelegt, was ja tatsächlich kein Regenwald ist... weiter

< ältere Einträgeneuere Einträge >