Pro REGENWALD

Affe im Koffer
Bushmeat-Handel versorgt auch europäische 'Feinschmecker'
Stichwörter: Artenschwund, Fleisch, Holzhandel, Raubbau

Sogenanntes Bushmeat aus Afrika wird auch in Europa verzehrt - und das in beträchtlichen Mengen. Das haben jetzt Ökologen veröffentlicht, die in 17 Tagen 134 Passagiere aus 29 Flügen kontrollierten: Allein über den Pariser Flughafen Roissy-Charles de Gaulle werden demnach gut fünf Tonnen illegales Bushmeat pro Woche aus Afrika eingeschleust... weiter

EU muss nachbessern
Kein Vertrag ohne Berücksichtigung der Landrechte
Stichwörter: Protest, Indigene, Holzhandel, EU, FLEGT

Pressemitteilung zum 16.04.2010

Malaysische Organisationen fordern Nachbesserung bei Holzhandelsvereinbarung mit EU
KEIN VERTRAG OHNE BERÜCKSICHTIGUNG DER LANDRECHTE

München/Sibu, Malaysien. JOANGOHUTAN, das malaysische Netzwerk der Ureinwohner- und Umweltorganisationen, fordert von der EU vor Unterzeichnung einer Holzhandelsvereinbarung auf die Berücksichtigung und strikte Einhaltung der Ureinwohnerrechte sowie transparente und angemessene Umweltverträglichkeitsverfahren bei allen größeren Projekten zu bestehen... weiter

EU saft- und kraftlos
Agrarminister knicken vor den Interessen des Holzhandels ein
Stichwörter: Holzhandel, Waldzerstörung, Raubbau

Am Dienstag hatten die EU-Agrarminister ein Stück Schicksal in ihren Händen. Sie hätten der Klima-Konferenz in Kopenhagen zuarbeiten und enorm viel für den Waldschutz machen können. Zur Diskussion gestanden waren Maßnahmen gegen den Handel mit illegalen Hölzern und Holzprodukten. Eine Reihe der zum Thema engagierten Umweltverbände hatten in einem gemeinsamen Brief, (pdf, 200 kB), im Vorfeld der EU-Sitzung der deutschen Agrarministerin Aigner nahe gelegt, ähnlich den USA ein Gesetz gegen den illegalen Holzhandel zu befürworten... weiter

Nürnberg vernünftig:
Aus der Region für die Region
Stichwörter: Entwicklung, Holzhandel, Film, Wirtschaft

Während in der Nürnberger Parkbankkrise die Diskussion darüber tobt, ob das Zertifizierungssytem FSC (Forest Stewardship Council) daran Schaden nehmen könnte, wenn man ihm bei der Beschaffung von Holz aus dem fernen Afrika keine hundertprozentige Nachweissicherheit unterstellt, kommt von der regionalen Wirtschaft ein brauchbares Argument, das ganz vernünftig klingt: "Nutzt Holz aus der Region, dann stärkt ihr die Wirtschaft da, wo ihr lebt und dann wisst ihr zweifelsfrei und nachprüfbar unter welchen Umständen das Produkt entstanden ist!"

Das wird einem schön vermittelt in dem TV-Beitrag "Global kriselt's, regional blüht's" über die Regionalbewegung und die Möbelmacher, der am Sonntag vom ZDF ausgestrahlt wurde... weiter

Umwelt angeschlagen
Merkel sieht Gelb
Stichwörter: Aktion, Holzhandel, Pressemitteilung, Raubbau, mitmachen

Manche Dinge geraten in Vergessenheit, werden auf später verschoben oder nie gelöst. Die Einführung von effizienten Maßnahmen zur Unterbindung des Handels mit illegalen Holzprodukten gehört dazu. Die verantwortlichen PolitikerInnen und Bürokraten drücken sich seit Jahren davor, endlich Nägel mit Köpfen zu machen.

Wir sehen die Bundesregierung in der Verantwortung... weiter

Holzauge sei wachsam!
Film: Die Tropenholz-Mafia
Stichwörter: Holzhandel, Raubbau, Tropenholz, Film

Gartenmöbel hat heute fast jeder, der einen Garten hinterm Haus hat oder auch nur ein paar Quadratmeter Balkon. Solche Möbel sind meist aus Tropenholz gefertigt. Und wenn sie im Baumarkt stehen oder im Online-Shop angeboten werden, dann fast immer ohne Angabe darüber unter welchen Umständen das Holz wo eingeschlagen wurde.

Viele der Geschichten, die Gartenstühle über ihre Herkunft erzählen könnten, würden manchen potentiellen Käufern abschrecken... weiter

Erfolg: EU-Parlament will Import von illegalem Holz verbieten.
Einkaufsratgeber www.raubbau.info gibt jetzt schon Hinweise auf raubbauholzfreie Unternehmen
Stichwörter: Pressemitteilung, Holzhandel, Raubbau

München - Pro REGENWALD begrüßt das gestern im EU-Parlament beschlossene Verbot des Imports von illegalen Hölzern in die EU. Das EU Parlament hat den Vorschlag der Europäischen Kommission für ein Holzimportgesetz vom Oktober letzten Jahres signifikant verschärft und fordert nun u.a. von Unternehmen, den legalen Bezug ihrer Hölzer und ihrer Holzprodukte zu dokumentieren... weiter

< ältere Einträgeneuere Einträge >