Pro REGENWALD

Verurteilt: Ölkonzern Chevron-Texaco soll für Regenwaldzerstörung 6 Mrd. Euro zahlenStichwörter: Erdöl, Waldzerstörung, Protest, Raubbau

Nach jahrzehntelangem Streit um die Entschädigung für die Umwelt- und Regenwaldzerstörung im Amazonasgebiet von Ecuador hat ein Gericht den US-Ölkonzern Chevron-Texaco zu einer Milliardenstrafe verurteilt. Das Unternehmen müsse für die Folgen der Ölförderung in den Jahren 1964 bis 1990 durch die damalige Texaco haften.

Dem Urteil vorangegangen ist eine lange und recht verworrene Lügen- und Korruptionsgeschichte, mit der sich der Ölkonzern und Vertreter Ecuadors gegenseitig Schuld zugewiesen haben und sich das US-Unternehmen aus der Verantwortung stehlen wollte... weiter

Dienstag Einsteiger- und Infotreffen
Wie? Warum? Wozu? Was? Und die Antworten dazu
Stichwörter: Internes, mitmachen

Schwerpunkt am Dienstag: 'Die letzten Nomaden ..'

Pro REGENWALD arbeitet seit gut 21 Jahren zu Waldschutz und Menschenrechten. Derzeit wird der Hauptteil der Arbeit von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen bestritten. Je mehr wir sind, umso mehr können wir bewegen - und es gibt genug zu tun.

Wir suchen ständig interessierte und motivierte Mitmenschen, die uns unterstützen wollen und können... weiter

Jetzt auch FSC-zertifziert: Die Massentötung von Pavianen in SüdafrikaStichwörter: Zertifizierung, Protest, Greenwash, Plantagen

Die Zertifizierungs-Initiative FSC (Forest Stewardship Council) tut wieder einiges dafür, die Glaubwürdigkeit zu verspielen. Entgegen dem auf der eigenen Website erklärten Mandat, 'verantwortliches Management von Wäldern weltweit zu fördern', scheint der FSC in Südafrika vom rechten Weg abgekommen zu sein, wie ein halbverdursteter Abenteurer in der Wüste... weiter

Traurige Nachricht: Along Sega ist gestorbenStichwörter: Indigene, Raubbau, Tropenholz

Along Sega ist tot; Along war der Führer der letzten Gruppe nomadisch lebender Penan in der Upper Limbang Region in Sarawak; Die letzten zwei Jahrzehnte seines Lebens waren geprägt vom Kampf für die Erhaltung des Regenwalds und für eine Kultur, die im Einklang mit der Natur zu leben wusste; Entbehrung, Hunger und große Verzweiflung angesichts der fortschreitenden Zerstörung des Lebensraums müssen zuletzt die schönen Erinnerungen an frühere Zeiten verdrängt haben... weiter

Kurz und bündig: die Fleischindustrie zerstört diesen PlanetenStichwörter: Fleisch, Artenschwund, Raubbau

Eine delikate Angelegenheit - Fleisch. Nicht nur, wenn es lecker angerichtet in der Pfanne schmort, sondern auch ... naja für das Klima, die Artenvielfalt, das Wasser, den globalen Ressourcenverbrauch und natürlich auch für den Menschen.

Warum? Die Argumente liegen leicht verdeckt auf dem Teller, nur wer sie sehen will, der sieht sie: die Produktion von Fleisch ist verdammt aufwändig und wird in der modernen Fleischindustrie an den Regeln der Nährstoffkreisläufe in der Natur gemessen höchst ineffizient... weiter

Gegen Bergbau: Philippinischer Aktivist Gerry Ortega ermordetStichwörter: Protest, Raubbau, Waldzerstörung

In der letzten Januarwoche wurde Dr Gerry Ortega auf dem Marktplatz von Puerto Princesa City auf Palawan erschossen - Doc Gerry war ein Journalist und Umweltaktivist, der sich mit seinem Kampf gegen den Bergbau auf Palawan viele Feinde gemacht hat... weiter

Zum Kotzen - bring mir besser (k)eine PlastiktüteStichwörter: Lebenswandel, Protest

Man liest ja immer wieder, wie schlecht Plastikmüll für die Umwelt und manche Tiere ist. Und dass es in den Weltmeeren Plastikberge von mehreren Hundert Kilometer Durchmesser gibt. Oder dass, wie es zum Jahreswechsel in den Medien war, das Mittelmeer mehr und mehr eine mit Milliarden Plastikteilchen angereicherte Brühe geworden ist... weiter

< ältere Einträgeneuere Einträge >