Pro REGENWALD

News - bis Samstag, 21.05.2011Stichwörter: Waldzerstörung, Biodiversität, Erdöl

Waldbrände breiten sich schnell aus
Russland kämpft nach den schwersten Wald- und Torfbränden seiner Geschichte im vergangenen Sommer erneut in weiten Teilen des Landes mit Großfeuern. Innerhalb eines Tages hätten sich die Flammen um das Anderthalbfache auf einer Fläche von 66.000 Hektar ausgebreitet.
20.05.2011, n-tv.de

Ein Drittel des Waldes in 8000 Jahren verschwunden
Die weltweiten Waldflächen schrumpfen immer weiter zusammen, vor allem in den Tropen... weiter

News - bis Donnerstag, 12.05.2011Stichwörter: Politik, Greenwash, Energie, Entwicklung, Biodiversität, Klimawandel

EU-Parlament stimmt für Lobbyregister
Die EuropaparlamentarierInnen haben heute für ein gemeinsames Register von Parlament und Kommission für Lobbyisten und andere InteressenvertreterInnen gestimmt. Künftig sollen die Berichterstatter in einem Anhang auflisten, mit welchen Lobbyisten sie bei der Arbeit an einem Gesetz Kontakt hatten... weiter

Sumawa, Tschechien: Streit um BorkenkäferStichwörter: Protest, Biodiversität, Waldschutz

In Tschechien ist - wie Jahre zuvor schon im Nationalpark Bayerischer Wald - ein heftiger Streit um die richtige Reaktion auf einen Borkenkäfer-Befall im Böhmerwald-Nationalpark entbrannt. Nationalpark-Direktor Jan Strasky hatte nach seinem Amtsantritt im Februar dem Borkenkäfer sofort den Kampf angesagt. Umweltschützer fürchteten waldzerstörenden Aktionismus, tausende Bäume sollen schon zur Fällung markiert worden sein... weiter

News - bis Donnerstag, 24.02.2011Stichwörter: Klimawandel, Wirtschaft, Greenwash, Indigene, Biodiversität

Diktat der Multis
Teile und herrsche: Die Handelspolitik der Europäischen Union steht im Dienste von Konzerninteressen
von Udo Hörster
24.02.2011, www.jungewelt.de

Tote Delfine im Golf von Mexiko
Ein knappes Jahr nach der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko werden an den Küsten der US-Bundesstaaten Alabama und Mississippi zehn Mal so viel tote Delfin-Babys angespült wie in anderen Jahren... weiter

Saudumm - der Mensch sägt sich also doch den Ast ab, auf dem er sitztStichwörter: Artenschwund, Biodiversität, Raubbau

Mehr als ein Fünftel der weltweiten Pflanzen sind vom Aussterben bedroht. Bei der Untersuchung von 4000 beispielhaft herausgegriffenen Arten seien 22 Prozent als bedroht einzustufen, teilten Forscher des Royal Botanic Gardens in London und des IUCN (Weltnaturschutzunion) mit. Demnach ist der Einfluss des Menschen einer der Hauptgründe für das Artensterben... weiter

Cutting the Edge
Schwedens Forstwirtschaft bedroht Artenvielfalt
Stichwörter: Artenschwund, Biodiversität, Waldbewirtschaftung, Protest

"Zukunft hat nur, was nachwächst" – unter diesem Motto informiert der Getränkekartonhersteller Tetra Pak in einer Umweltkampagne VerbraucherInnen und Meinungsbildner. Was heißt hier 'nachwächst' - nein, 'unendlich verfügbar' ist. O-Ton Tetra Pak: "Die Ressourcen auf der Erde werden immer knapper. Da ist es eine gute Sache, wenn Unternehmen auf unendlich verfügbare Rohstoffe setzen"... weiter

Die EU kommt mit der Artenvielfalt nicht voran
Konkrete Maßnahmen gibt es bisher nur im Cyberspace
Stichwörter: Artenschwund, Biodiversität, EU

2010 sollte das Wendejahr für die Artenvielfalt in Europa werden - zu diesem Termin wollte die EU das Aussterben der Arten aufhalten. Nachdem die EU-Umweltminister im März eingestehen mussten, dass daraus frühestens 10 Jahre später etwas werden kann, soll eine neugestartete Kampagne wenigstens virtuell Aktionen zum Artenschutz ermöglichen: Jetzt können sich EU-Bürger für Äpfel einsetzen oder Freundschaft mit einem Frosch schließen - siehe Kampagne für biologische Vielfalt... weiter

< ältere Einträgeneuere Einträge >