Pro REGENWALD

Paten für Baumpflanzer Giovani in Costa Rica gesuchtStichwörter: Patenschaft, Baumpflanzung, mitmachen

Giovani ist der Allrounder bei Arbofilia. Er pflanzt Bäume, pflegt und düngt die früher schon gepflanzten, er sammelt Samen und versorgt die Pferde. Ohne Giovani läuft nichts. Und wenn Freiwillige aus dem Ausland oder auch aus Costa Rica mitarbeiten wollen, zeigt er ihnen, wie man die Machete einsetzt, ohne sich selbst zu verletzen und bringt ihnen bei, welche Baumarten man aus welchem Grund zuerst pflanzt... weiter

News - bis Sonntag, 26.02.2012Stichwörter: Erdöl, Investment, CO2, Klimawandel, Biodiversität

Mammutprozess gegen BP startet
Knapp zwei Jahre nach der Ölpest-Katastrophe im Golf von Mexiko müssen sich der britische Energiekonzern BP und seine Partner in einem kolossalen Umweltprozess der Schuldfrage stellen. In dem Zivilverfahren vor einem Bundesgericht in New Orleans (Louisiana) geht es von Montag an um mögliche Entschädigungszahlungen in zweistelliger Milliardenhöhe... weiter

Indigenenrat von Roraima CIR mit hoch dotiertem Preis ausgezeichnetStichwörter: Indigene, Vorbild

Indianer, Roraima

Dem Indigenenrat von Roraima CIR (Conselho Indígena de Roraima) - den Pro REGENWALD über lange Jahre im Kampf ums Landrecht im Norden Brasiliens unterstützt hat - wurde unlängst von der spanischen Regierung der Bartolomé de las Casas-Preis verliehen... weiter

Solidaritäts-Aktion für Indigene in PanamaStichwörter: Protest, Indigene

Klare Worte Man hilft sich unter Nachbarn. Und wenn man früher eher wie 'eine' Familie war, umso mehr. Jetzt, da die Indianervölker in Panama ihren Streit mit der Regierung ausfechten, kann man die Zusammengehörigkeit noch gut spüren und es ist eine Selbstverständlichkeit, dass Indigenas und ihre Unterstützer in Costa Rica protestieren gehen, wenn es den panamesischen Indianern hilft... weiter

Alarm: Amazoniens CO2-Bilanz droht zu kippenStichwörter: Raubbau, Klimawandel, Waldzerstörung, Wasser

Schon in den 90er Jahren gehörten zwei Erkenntnisse zur Grundausrüstung der Waldschützer: Straßen öffnen den Regenwald und bringen Zerstörung und wer den Amazonasregenwald stückweise kaputtmacht, der gräbt ihm nach und nach das Wasser ab, denn das war damals schon nachgewiesen: der Regenwald produziert durch Verdunstung immer wieder seinen eigenen Regen... weiter

News - bis Donnerstag, 26.01.2012Stichwörter: Artenschwund, Raubbau, Artenschwund, Holzhandel, Klimawandel

Feuchtgebiete erholen sich kaum
Feuchtgebiete sind produktive, aber sehr sensible Ökosysteme. Mehr als die Hälfte ist seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts allein in Nordamerika, Europa, Australien und China zerstört worden. Feuchtgebiete zu renaturieren ist auch mit großer Anstrengung nahezu unmöglich.
24.01.2012, n-tv.de

'Peak timber' concerns in tropics
Current tropical timber practices are not sustainable and nations should consider the "implications of 'peak timber'", a study has suggested... weiter

Demo contra: Gegen NationalparkStichwörter: Biodiversität, Kritik

Klare Worte Was muss das für ein Volk sein, das sich unsere Politiker da ausgesucht haben! Aufsässig, auf seinen eigenen Vorteil bedacht und Null Blick auf's Größere Ganze. Vielleicht ist es nicht das Ganze, aber größer ist sie schon, die Aufgabe, das Artensterben in der EU zu stoppen... weiter

< ältere Einträgeneuere Einträge >