Pro REGENWALD

Belo Monte: Protest gegen Staudamm-ProjektStichwörter: Wasser, Staudamm, Protest

So wie sich AktivistInnen warnend vor den Bankern in Frankfurt oder in der Wall Street aufbauen, so haben in den letzten Tagen in Brasilien vom im Bau befindlichen BeloMonte-Staudamm Betroffene eine Baustelle besetzt und symbolisch einen das Wasser schon trennenden Damm aufgegraben... weiter

Alles beim Alten: Regenwald-Völker kriegen selten RechtStichwörter: Indigene, Politik, Raubbau

Auf dem Papier haben Naturvölker und Gemeinschaften in Ländern mit tropischen Regenwäldern mittlerweile bedeutende Rechte erhalten, ihr Leben aber hat sich laut der Studie 'What Rights?' dadurch kaum verändert.

Dabei bräuchten diese oft noch traditionell lebenden Gemeinschaften unter anderem dringend schützende Regelungen für Landbesitz... weiter

Mehr als ein T-Shirt-Motiv: Schlussstrich ziehen!Stichwörter: Internes

Wer würde nicht gerne die Waldzerstörung von heute auf morgen stoppen? Die Menschenrechtsverletzungen abstellen? Umsiedelungen und das Artensterben verbieten? Einfach einen Schlussstrich ziehen?! Ja, in Kürze ... kann man sich unser neues T-Shirt anziehen und wenigstens kundtun, was man über die Waldzerstörung denkt: Schlussstrich ziehen!

Das Motiv hat unsere Gefühlslage am ehesten getroffen und wir hoffen, dass es allen ebenso geht und wir das Shirt oft im Einsatz sehen werden... weiter

Waldschutz Brasilien: Präsidentin Dilma muss bis Freitag Farbe bekennenStichwörter: Brasilien, Politik, Aktion

Dilma hat es in der Hand: sie kann als brasilianische Präsidentin in die Geschichte eingehen, die den Schutz des Amazonaswaldes nochmals bekräftigt oder die ihn zum Ausschlachten freigegeben hat. Am Freitag läuft die Vetofrist ab, mit der sie ein von den Agrolobbyisten eingebrachtes phänomenal schlechtes und fehlerhaftes Gesetz stoppen könnte ..... weiter

News - bis Montag, 21.05.2012Stichwörter: Indigene, Klimaschutz, Klimawandel, Biodiversität, Greenwash, news

Mehr Eindringlinge als Indigene in Schutzgebiet
Die brasilianische Indigenenbehörde Funai hat neue Erhebungen veröffentlicht, nach denen die Volksgruppe der Awá-Indianer im Bundesstaat Maranhão massiv bedroht sind. Geschätzte 4.500 Eindringlinge ­ Viehzüchter, Holzfäller und Siedler ­ halten sich demnach derzeit illegal im Awá-Reservat auf, wobei nur 450 Awá das Gebiet bewohnen... weiter

Hemmungslosigkeit: Die Menschheit lebt weiter über ihre Verhältnisse ...Stichwörter: Raubbau, Klimawandel, Kritik, Lebenswandel

Aufwachen, das Ruder herumreissen und den ganzen Krempel wirklich nachhaltig gestalten ... letzte Woche wäre Anlaß dazu gewesen. 40 Jahre nach seiner spektakulären Studie "Die Grenzen des Wachstums" hat der Club of Rome erneut einen düsteren Ausblick in die Zukunft veröffentlicht - '2052' soll es demnach ziemlich abgeräumt aussehen. Die Süddeutsche formulierte treffend die Ursache: 'Wie unsere Hemmungslosigkeit den Planeten zerstört' ..... weiter

Chut Wutty – Kambodschanischer Regenwaldschützer von Militärpolizei erschossenStichwörter: Raubbau, Protest, Korruption

Kambodscha hat laut der FAO die dritthöchste Entwaldungsrate der Welt. Die Auswirkungen auf Natur und Mensch sind verheerend. Ende April verlor nun der Regenwaldschützer Chut Wutty sein Leben im Kampf gegen die Zerstörung und Korruption - er wurde erschossen... weiter

< ältere Einträgeneuere Einträge >