Pro REGENWALD

Papier- und Zellstoffkonzern APP, die Waldzerstörung und der Sumatra-TigerStichwörter: Raubbau, Papier, Indonesien, Artenschwund

Tiger in der Falle Schrecklich. Wer Papierprodukte des indonesischen Papierkonzern APP (Asia Pulp & Paper) verwendet, muss sich fragen, ob er nicht Ursache für sogenannte Tiger-Unfälle auf Sumatra, das sind blutige und oft tödliche Auseinandersetzungen zwischen Mensch und Tiger, ist... weiter

Verramscht Lidl jetzt den Regenwald? Umweltschützer raten: Finger weg von Billig-Ukulele!Stichwörter: Protest, Raubbau, Tropenholz, Pressemitteilung

heute im Sonderangebot Pressemitteilung, 26.11.2012

Verramscht Lidl jetzt den Regenwald?
Umweltschützer raten: Finger weg von Billig-Ukulele!

Seit letzter Woche bietet der Discounter Lidl in seinen Filialen Ukulelen aus Tropenholz ohne Herkunftsnachweis zum Spottpreis an und fördert dadurch höchstwahrscheinlich die Zerstörung des afrikanischen Regenwaldes... weiter

News - bis Sonntag, 18.11.2012Stichwörter: Klimawandel, Raubbau, Gentech, Waldschutz, Biodiversität, news

Will Burma's forests survive as the country opens its doors to the world?
As the nation embraces democracy and encourages development, questions are being raised over the fate of biodiversity
by Charles Schmidt
15.11.2012, guardian.co.uk

"Deepwater Horizon"-Katastrophe: Rekordstrafe für BP
Der britische Ölmulti BP muss wegen der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko die höchste Geldstrafe der US-Geschichte zahlen... weiter

Schlußstrich ziehen: Kein Geld mehr für Regenwaldzerstörer APPStichwörter: Raubbau, Papier, Protest

Kein Platz mehr im Land für
Tiger, Elefanten oder Dörfer
Gut 60 Umwelt- und Menschenrechtsorganisationen fordern in einem offenen Brief von Banken und anderen Finanzinstitutionen keinen Cent mehr ohne genaue Prüfung in die indonesische Zellstoffindustrie, insbesondere in Projekte der Asian Pulp and Paper (APP) von der Sinar Mas Group, zu investieren... weiter

Artensterben in Nordamerika schreitet schneller voranStichwörter: Artenschwund, Raubbau

Habitatsverlust und die Einführung fremder Fischarten sind in Nordamerika für ein verstärktes Artensterben bei Süßwasserfischen verantwortlich. Zwischen 1898 und 2006 verschwanden 57 Arten. Das sind 3,2 Prozent der in Nordamerika bekannten Fischarten, wie Noel Burkhead vom US Geological Survey in der Septemberausgabe des "BioScience"-Journals berichtet... weiter

So ein Mist: Welterschöpfungtag!Stichwörter: Raubbau, Footprint, Lebenswandel

Letzten Mittwoch war Welterschöpfungstag ... ja, 'Erschöpfungstag'! Manchmal bin auch ich erschöpft, nach einer stundenlangen Bergwanderung beispielsweise, bei der sich die letzten Kilometer hinziehen. Oder nach zweieinhalb Stunden Fußballspielen in der prallen Sonne. Gelegentlich auch nach einem langen Arbeitstag zwischen Besprechungen, Abgabedruck und Serverabsturz... weiter

Protest: Indonesischer Regenwaldzerstörer APP tanzt Geldgebern auf der Nase herumStichwörter: Raubbau, Indonesien, Papier, Protest, Politik

Vor gut 10 Jahren, im Jahr 2001, war APP (Asian Pulp and Paper) eines der Unternehmen, welches mit 13,9 Mrd. Schulden die Asienwirtschaftkrise fast nicht überlebt hätte. Ohne die Hilfe eines Umschuldungs- und Umstrukturierungsprogramms mit diversen Geldgebern wäre dies nicht gelungen. Teil der Vereinbarung damals war, dass APP nachhaltige Waldbewirtschaftung und eine ebensolche Papierherstellung einführen sollte... weiter

< ältere Einträgeneuere Einträge >