Pro REGENWALD

Nicaragua-Kanal: ESA-Präsident schreibt an Präsident OrtegaStichwörter: Großprojekte, Protest, Waldzerstörung

Die Ecological Society of America (ESA) ist eigenen Angaben zufolge die größte Fach-Organisation von Ökologen weltweit. Die mehr als 10.000 Mitglieder arbeiten als Wissenschaftler, Lehrer oder Ökosystem-Manager in über 90 Ländern ... und kürzlich hat nun ESA-Präsident Dr. David W. Inouye einen Brief nach Nicaragua geschickt.

Adressat war Daniel Ortega, ebenfalls Präsident ..... weiter

Brasilien trocknet aus…und die Abholzung ist schuldStichwörter: Klimawandel, Waldzerstörung

Die brasilianische Umweltministerin Izabella Teixeira bezeichnet die Situation als „besorgniserregend“: Die drei bevölkerungsreichsten Bundesstaaten Brasiliens – São Paulo, Rio de Janeiro und Minas Gerais – erleben die schlimmste Trockenheit seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1930.

Alle drei Staaten wurden von der Regierung aufgefordert, Wasser zu sparen... weiter

Nicaragua: Kanalprojekt stürzt Bevölkerung in allergrößte SorgenStichwörter: Waldzerstörung, Protest, Großprojekte, Politik, Indigene

Beschauliche Weihnachtstage waren es diesmal nicht. Selbst während der Feiertage gingen NicaraguanerInnen gegen den drohenden Kanalbau auf die Straße ... und es kam zu gewaltsamen Auseinandersetzungen mit Militär und der Polizei. Folgende Nachricht lässt erahnen, wie wenig weihnachtlich die Stimmung vor Ort gewesen sein muss: "In el tule, nicht weit von nueva guinea, wurde in der nacht auf den 24... weiter

Nicaragua: Widerstand gegen Kanalprojekt erreicht die Hauptstadt ManaguaStichwörter: Waldzerstörung, Protest, Großprojekte

Tausende Menschen haben am Mittwoch in Nicaragua gegen den geplanten Kanal zwischen Atlantik und Pazifik demonstriert. An dem Protestmarsch durch die Hauptstadt Managua beteiligten sich BäuerInnen, Jugendliche und AktivistInnen aus dem ganzen Land... weiter

News - bis Montag, 03.11.2014Stichwörter: Artenschwund, Bergbau, Waldzerstörung, Klimawandel, Neophyten, Renaturierung, Erdöl, CO2, news

Golden Monkeys: Kaum entdeckt, schon fast ausgestorben
Die verspielten Golden Monkeys sind eine der seltensten Affenarten der Welt. Sie leben nur im Gebiet der ostafrikanischen Virunga-Vulkane, ebenso wie ihre großen Verwandten, die Berggorillas. Beide Arten kämpfen ums Überleben.
03.11.2014, n-tv.de

Vogelsterben: Europa verliert 421 Millionen Vögel
In Europa leben einer Studie zufolge heute rund 421 Millionen Vögel weniger als noch vor drei Jahrzehnten... weiter

Nicaragua: Sorry, aber der Regenwald muss wegStichwörter: Waldzerstörung, Protest, Großprojekte

Wenn es gut ausgeht, zerstört Nicaragua in den nächsten Jahren 'nur' 400.000 Hektar Regenwald und Feuchtgebiete. Soviel wird Experten zufolge für einen neuen Kanal mindestens geopfert werden, der in wenigen Jahren Atlantik und Pazifik zusätzlich zum Panama-Kanal verbinden soll. Mit Sicherheit werden ein paar Hektar Ökosystem mehr zerstört werden, vorsorglich hat die nicaraguanische Regierung den chinesischen Betreiber des Projekts, die Hong Kong Nicaragua Canal Development Investment Co Ltd... weiter

Die Allianz kann es (noch) nicht: Grüner Versicherer seinStichwörter: Pressemitteilung, Staudamm, Waldzerstörung, Protest

Die Allianz will eigenen Angaben zufolge "führender grüner Versicherer" werden. Die letzte Hauptversammlung in München (7.April) hat offenbart, dass das für das Unternehmen noch ein weiter Weg ist. Für dreizehn Risiko-Geschäftsfelder (von Landwirtschaft über Bergbau, Waffen, Kohle, Öl bis zur Wasserkraft) gibt es noch keine bindenden Standards, sondern bislang lediglich einen Fragenkatalog, der im Vorfeld eines Geschäftes abgearbeitet wird... weiter

< ältere Einträgeneuere Einträge >