Pro REGENWALD

Termin 20. April, Vortrag/Diskussion: 'Angriff auf den Regenwald'Stichwörter: Erdöl, Indigene, REDD, Waldzerstörung, Diskussion


Protest Ecuador
Ende Januar hat die ecuadorianische Regierung Erdöl-Konzessionen für rund ein Drittel des Regenwalds an chinesische Ölunternehmen vergeben. Neben dem einzigartigen Ökosystem sind auch indigene Völker in ihrer Existenz bedroht. Anstatt den Energiehunger zu hinterfragen und den Verbrauch zum Schutz des Klimas zu reduzieren, werden auch unter größten Umweltschäden neue Quellen erschlossen und das freigesetzte Klimagas CO2 lieber in sogenannten Waldschutzprojekten (REDD) kompensiert... weiter

Brasilien: Mundurukú durch neuen Staudamm bedrohtStichwörter: Indigene, Protest, Staudamm, Waldzerstörung

Protest gegen Staudamm-Pläne In der Sprache der Mundurukú gab es das Wort "Wasserkraftwerk" bis vor kurzem noch gar nicht. Die Mundurukú sind Indigene, die am Ufer des Flusses Tapajós im brasilianischen Bundesstaat Pará leben. Wasserkraftwerke gab es in ihrem angestammten Gebiet rund um den Tapajós-Fluss bisher nicht... weiter

Amazonasregenwald auf die Rote ListeStichwörter: Artenschwund, Klimawandel, Waldzerstörung

Dem Amazonaswald drohen üble Zeiten: gut die Hälfte der Baumarten sind vom Aussterben bedroht und wenn der Klimawandel künftig häufiger Dürren bringt, wie es die Szenarien vorhersagen, dann dürfte es noch schlimmer kommen. Zwei kürzlich veröffentlichte Studien lassen keine anderen Schlüsse zu.

Unter der Leitung von Hans ter Steege vom Naturalis Biodiversity Center in Leiden (Niederlande) hat ein internationales Netzwerk von 158 Forscher aus 21 Ländern die Daten aus mehr als 1500 verschiedenen Bestandsaufnahmen des Amazonaswaldes zusammengetragen... weiter

Schon wieder: In Indonesien brennt Wald ...Stichwörter: Raubbau, Waldzerstörung, Waldbrand, Smog, Indonesien

Singapur - das autoritäre Steuerparadies für umweltzerstörende asiatische Papier- und Palmölkonzerne - verklagt umweltzerstörende asiatische Papier- und Palmölkonzerne, weil sie Regenwald abholzen und niederbrennen. Diese Realsatire haben wir uns nicht ausgedacht, sie spielt sich so derzeit tatsächlich ab.

Singapur und Teile Malaysias liegen momentan unter einer Smogdecke, die das Leben massiv beeinträchtigt... weiter

Belo Monte darf kein Stausee seinStichwörter: Staudamm, Waldzerstörung, Indigene, Protest, illegal

Die brasilianische Umweltbehörde IBAMA hat dem umstrittenen Staudammprojekt Belo Monte am Amazonaszufluß Xingu die Betriebsgenehmigung verweigert. Solange die gesetzlich vorgeschriebenen Entschädigungsleistungen und Maßnahmen zur Minimierung der Umweltschäden durch das Projekt nicht umgesetzt sind, darf das Betreiberkonsortium Norte Energia das Kraftwerk nicht in Betrieb nehmen... weiter

News - bis Freitag 12.06.2015Stichwörter: Waldschutz, Entwicklung, Biodiversität, Waldzerstörung, Politik, news

Afrikanische Regenwälder: "Unzugänglichkeit ist der beste Schutz"
Der Biologe und Umweltschützer Claude Martin behandelt in seinem Bericht an den Club of Rome die Zerstörung des Regenwaldes
Interview von Julia Schilly
12.06.2015, derstandard.at

China will eine 5.300 Kilometer lange Bahnstrecke mitten durch den Regenwald bauen
China plant erneut ein Mega-Projekt in Südamerika: Von der brasilianischen Atlantik- bis zur peruanischen Pazifikküste soll eine 5.300 Kilometer lange Bahnstrecke Güter transportieren... weiter

Die gute Nachricht: Mehr Baumarten und neue FröscheStichwörter: Biodiversität, Waldzerstörung, Holzhandel, Ökologie

Das ist der Beitrag für die notorischen Berufsoptimisten unter den Lesern: In den Tropenwäldern gibt es wohl doch mehr Baumarten als bislang angenommen und im brasilianischen Regenwald haben Forscher 7 neue Froscharten entdeckt, eine davon lebt angeblich ausschließlich auf EINEM einzigen Hügel.

Um bei den Fröschen zu bleiben. Es handelt sich um neue Mitglieder der Gattung Brachycephalus... weiter

< ältere Einträgeneuere Einträge >