Pro REGENWALD

Zertifikat entziehen!
Sicherheitskräfte einer FSC-zertifizierten Firma töten Dorfbewohner
Stichwörter: Plantagen, Zertifizierung, Protest

Jahrelang schon protestieren Anwohner und Unterstützungsorganisationen gegen die massive Ausbreitung von Monokulturplantagen in Brasilien. Demnach liegen vielen Unternehmungen Landrechtskonflikte zugrunde, die ursprüngliche Bevölkerung wird verdrängt oder wo dies nicht gelingt, wenigstens in ihrem wirtschaftlichen Überleben stark eingeschränkt... weiter

Der nächste Fehlschlag:
Artenschutzkonferenz schützt das hemmungslose Fressen und Geschäftemachen
Stichwörter: Artenschwund, UN, Raubbau

Die Vertragsstaaten des Washingtoner Artenschutzabkommens CITES haben sich in Doha (Katar) mehrheitlich gegen strengere Schutzmaßnahmen für bedrohte Tierarten entschieden. Das Ergebnis ist höchst unbefriedigend: Eisbär und Roter Thunfisch ebenso wie einige Korallen- und die meisten Hai-Arten bleiben ungenügend oder nicht geschützt. Lediglich dem Heringshai wird eine Verschnaufpause gegönnt und eine Verschlechterung der Situation der Elefanten wurde abgewendet... weiter

Nürnberg kneift
Jetzt doch kein Tropenholz für Parkbänke
Stichwörter: Tropenholz, Protest, Entwicklung, Zertifizierung

Es sollte beispielhaft die Entwicklung in afrikanischen Ländern anschieben helfen und gleichzeitig in Nürnberg die Stadtkasse entlasten. So war jedenfalls anfangs die Argumentation der Befürworter der Tropenholz-Variante für 3.000 neue Parkbänke, die in der näheren Zukunft in Nürnberg zu ersetzen sind.

Daraus ist jetzt nichts geworden, wie das Holzzentralblatt nach der Sitzung des Nürnberger Umweltausschusses vom 25.02... weiter

Hausgemachte Katastrophe auf Madeira
Dummheit und Profitgier verstärken Folgen des Unwetters
Stichwörter: Raubbau, Waldzerstörung

Während im Urlauberparadies Madeira nach der Unwetterkatastrophe vom Anfang der Woche noch immer Tote gefunden werden, kommt man zur Erkenntnis, dass das Ausmaß der Schäden zum großen Teil auf menschliche Fehler zurück geht. Schlampigkeit und Profitgier im Bausektor und die Missachtung und Zerstörung der Natur haben zur Verschärfung der Unwetterfolgen beigetragen... weiter

Tropenholz für Nürnberger Parkbänke schadet dem Klima und hat negative Beschäftigungseffekte für die RegionStichwörter: Pressemitteilung, Raubbau, Tropenholz, Klimaschutz

Pressemitteilung, 23.02.2010

Tropenholz für Nürnberger Parkbänke schadet dem Klima und hat negative Beschäftigungseffekte für die Region

Die Münchner Umwelt- und Menschenrechtsorganisation Pro REGENWALD weist in einem offenen Brief an die Entscheidungsträger der Stadt Nürnberg auf die negativen Beschäftigungseffekte im Großraum Nürnberg und die Klimafolgen der Verwendung von Tropenholz für Parkbänke hin... weiter

Palmöl
Greenwashing Industry oder was?
Stichwörter: Greenwash, Palmöl, Artenschwund

Wenn es nicht so infamer Quatsch wäre, könnte man es fast als Witz der Woche durchgehen lassen. Das 'American Palm Oil Council', eine Lobbyvereinigung, die Amerikanern Palmöl als gesunde Alternative zu anderen schädlicheren Fetten und Ölen näherbringen will, greenwashed weltmeisterlich:

The oil palm industry has been environmentally conscious and eco-friendly since its very beginning... weiter

Wasserkraftwerk Belo Monte
Aufbruch mit längst überholten Ideen
Stichwörter: Brasilien, Entwicklung, Protest, Waldzerstörung

Brasilien will 500 Quadratkilometer Regenwald überschwemmen und mit Belo Monte am Amazonasnebenfluss Xingu das weltweit drittgrößte Wasserkraftwerk bauen. 11.000 Megawatt soll die Leistung des Kraftwerks in guten Betriebszeiten betragen, das ist soviel wie 8 Atomreaktoren vom Typ Isar 2/Ohu oder etwa 15 Kohlekraftwerke.

Gute Betriebszeiten werden rar sein, argumentieren Umweltschützer, die über die Genehmigung des Projektes entsetzt sind... weiter

< ältere Einträgeneuere Einträge >