Pro REGENWALD

Drivers of Deforestation: Die Ursachen der Waldzerstörung sind vor allen Dingen großindustriellStichwörter: Waldzerstörung, Fleisch, Raubbau, Wirtschaft, Palmöl

In ihrer jetzt veröffentlichten Studie 'Drivers of Deforestation' prangert die renommierte 'Vereinigung besorgter Wissenschaftler' großindustrielle Akteure als Hauptverantwortliche der weltweiten Waldzerstörung an. Industrielle Landwirtschaft und der Holzhandel verantworten mittlerweile den größten Anteil der Waldverluste, welcher zudem 15 Prozent der Emissionen zum Klimawandel beisteuert... weiter

Erfolgsmeldung aus Costa Rica: 9.500 Bäume in einem ökologischen Korridor gepflanztStichwörter: Pressemitteilung, Baumpflanzung, mitmachen

Pressemitteilung, 24.06.2011

Erfolgsmeldung aus Costa Rica:
9.500 Bäume in einem ökologischen Korridor gepflanzt

San José, München - Die Umweltorganisation Arbofilia meldet aus Costa Rica ein stolzes Zwischenergebnis und bittet um weitere finanzielle Unterstützung: in der diesjährigen Pflanzsaison seien bisher knapp 10.000 Bäume in einem Wiederaufforstungsprojekt gepflanzt worden... weiter

WWF am Pranger: Greenwash-OrganisationStichwörter: Greenwash, Kritik, Waldzerstörung

In der am Mittwoch im ARD ausgestrahlten Dokumentation 'WWF und die Industrie - der Pakt mit dem Panda' wird der WWF als industriefreundlicher Verband dargestellt, der professionell greenwashed und letztendlich seine Spender hinters Licht führt.

Besonders kritisch sieht der Film die Zusammenarbeit des WWF mit regenwaldzerstörenden Palmölfirmen oder dem Unternehmen Monsanto, welches die Landwirtschaft mit gentechnisch veränderten Pflanzen in geschäftliche Abhängigkeit bringt und zudem das zunehmend als hoch umweltbelastend eingestufte Herbizid Roundup millionenliterweise vertreibt... weiter

Ein Jahr lang Weltwärts gehen:
Freiwillige als Forest Guardians für Costa Rica gesucht
Stichwörter: mitmachen, Waldbewirtschaftung, Baumpflanzung, Entwicklung

Im Rahmen eines grassroots-geprägten Umwelt- und Networkingprojekts soll die Bewahrung und nachhaltige Entwicklung und Bewirtschaftung von einigen Waldstücken sowie die Aktivitäten ländlicher und indianischer Communities in Costa Rica unterstützt werden. Die beiden costaricanischen Organisationen ARBOFILIA und COECOCEIBA haben ihre Aktivitäten in dem Bereich verstärkt und wollen über Freiwillige aus Deutschland zudem eine überregionale und internationale Vernetzung anstoßen... weiter

News - bis Sonntag, 12.06.2011Stichwörter: Artenschwund, Biodiversität, Waldzerstörung

Holzverarbeiter Pfleiderer verzehnfacht Verlust
Der schwer angeschlagene Holzverarbeiter Pfleiderer hat seinen Verlust im vergangen Jahr mehr als verzehnfacht. Das Unternehmen ist unter anderem durch eine riskante Expansion in Schieflage geraten und derzeit einer der größten Sanierungsfälle in Deutschland. Wegen Aufwendungen für die Restrukturierung und Abschreibungen auf Beteiligungen und Firmenwerte sei ein Fehlbetrag von 723 Mio... weiter

Info- und Einsteigertreffen
Wie, was, warum, wozu ... und wie kann man mitmachen?
Stichwörter: mitmachen, Internes, Baumpflanzung

Schwerpunkt am 7. Juni: 'Was kann man zum Gelingen von Baumpflanzprojekten beitragen'

Pro REGENWALD arbeitet seit 22 Jahren zu Waldschutz und Menschenrechten. Derzeit wird der Hauptteil der Arbeit von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen bestritten. Je mehr wir sind, umso mehr können wir bewegen.

Wir suchen ständig interessierte und motivierte Mitmenschen, die uns unterstützen wollen und können... weiter

News - bis Freitag, 3.06.2011Stichwörter: Waldzerstörung, CO2, Indigene

Brasilien genehmigt Bau von Belo Monte-Staudamm
Die brasilianischen Umweltbehörden haben den Bau des drittgrößten Staudamms der Welt im brasilianischen Amazonas-Gebiet genehmigt und damit den Weg für das umstrittene Projekt endgültig frei gemacht. Das Projekt hatte Proteste von Umweltschützern und indianischen Ureinwohnern ausgelöst, die einen Stopp der Baumaßnahmen fordern
02.06.2011, nachrichten.yahoo.com

CO2-Handel: Der Regenwald soll was kosten
Um die Entwaldung einzudämmen, wollen die Vereinten Nationen den Regenwald in den CO2-Handel aufnehmen... weiter

< ältere Einträgeneuere Einträge >