Pro REGENWALD

Weltwärts-Freiwillige: Neue Truppe zum Einsatz entsendetStichwörter: weltwaerts, Waldschutz, Entwicklung

Teilnahme an Protest-Aktion
gegen Ananas-Plantagen
Man sollte nicht glauben, wie schnell ein Jahr vergeht. Für uns ist es fast wie letzte Woche, dass wir einen Schichtwechsel in Costa Rica organisieren und begleiten mussten - in Wirklichkeit war das im September 2011... weiter

Buchtipp: Land Grabbing. Der globale Kampf um Grund und BodenStichwörter: Protest, Entwicklung, Landrecht

Es klingt wie ein Hollywoodklischee: ein Junge verdient sein erstes Geld damit, von einer Fahrradrikscha aus Kekse zu verkaufen und letztlich den Aufstieg zum reichsten Mann seines Landes zu schaffen. Jetzt hat er mindestens 40 Kinder von einem Dutzend Frauen und trägt Gürtelschnallen mit seinem Vornamen aus diamantenen Buchstaben darauf. Sein Name ist Eka Tjipta Widjaja und er ist der Gründer des größten indonesischen Konzerns Sinar Mas... weiter

Jetzt bewerben: Weltwärts-Freiwillige ab September für Waldprojekte in Lateinamerika gesuchtStichwörter: mitmachen, Waldbewirtschaftung, Baumpflanzung, Entwicklung

Im Rahmen eines grassroots-geprägten Umwelt- und Networkingprojekts sollen die Bewahrung, die nachhaltige Entwicklung und Bewirtschaftung von einigen Waldstücken sowie die Aktivitäten ländlicher und indianischer Communities unterstützt werden. Stichworte sind Permakultur, Gold- und Ananaskampagnen, Baumpflanzungen, Fairtrade, Umweltbildung und Ökotourismus... weiter

Buch "Dead Aid" - Warum Entwicklungshilfe nicht funktioniertStichwörter: Entwicklung, Kritik

Afrika ist ein Kontinent voller Hunger und Elend, blutiger Bürgerkriege, voller Korruption, Diktaturen und gescheiterter Staaten. Es ist ein armer Kontinent geblieben - trotz mehr als 2 Billionen Dollar Entwicklungshilfe in den vergangenen 50 Jahren. "Schluss damit!", fordert die afrikanische Ökonomin Dambisa Moyo, "Entwicklungshilfe ist nicht die Lösung, sie ist das Problem."

„Entwicklungshilfe ist tödlich... weiter

News - bis Mittwoch, 04.01.2012Stichwörter: Erdöl, Entwicklung, Raubbau, Klimawandel

Ecuador: Richter verdoppeln Milliardenstrafe gegen Ölkonzern Chevron
Verschmutzter Regenwald, kranke Ureinwohner: 18 Milliarden Dollar Strafe! Ecuador macht den US-Ölkonzern Chevron für Umweltschäden im Amazonasgebiet verantwortlich. Ein Berufungsgericht verdoppelt jetzt eine Strafe auf 18 Milliarden Dollar - weil sich das Unternehmen nicht entschuldigte... weiter

News - bis Montag, 31.10.2011Stichwörter: Erdöl, Protest, Klimawandel, Entwicklung

Natur spart Geld bei der Waldbewirtschaftung
Auf Waldgang waren die Thereser Gemeinderäte mit Bürgermeister Matthias Schneider (CSU) und interessierten Bürgern. Die Thereser erfuhren, wie die naturnahe Verjüngung im Gemeindewald funktioniert. 266 Hektar Gemeindewald sind im Jahresbetriebsplan ausgewiesen.
31.10.2011, infranken.de

Wald liefert 350.000 Liter Heizöl pro Jahr
Eines der größten Biomasse-Heizkraftwerke der Region wurde im Inn-Salzach-Klinikum in Betrieb genommen... weiter

Belo Monte Baustelle: Besetzt und schon wieder geräumtStichwörter: Entwicklung, Energie, Großprojekte, Landrecht, Brasilien, Indigene, Protest, Staudamm

Militär gegen Indianer Nach Mitteilung von CIMI haben gestern, Donnerstag, über 600 Personen, darunter Indigene, Bewohner der Flusssiedlungen und Fischer des Xingu sowie Umweltschützer, die Baustelle Belo Monte in den Morgenstunden besetzt... weiter

< ältere Einträgeneuere Einträge >