Pro REGENWALD

Weltbank an Regierungen: Tut etwas gegen den Klimawandel!Stichwörter: Klimawandel, Kritik, Subventionen, Politik

Ausgetrocknet - Erde in Kenia 'It is my hope that this report shocks us into action - ich hoffe, dieser Bericht schockiert uns genug, dass wir handeln', schreibt der Weltbank-Chef, der Amerikaner Jim Yong Kim, im Vorwort des neuen Berichts 'Turn down the Heat'... weiter

News - bis Donnerstag, 01.11.2012Stichwörter: Klimawandel, Indigene, Artenschwund, Politik, news

Schildkröten sterben langsam aus
Es gibt sie seit etwa 220 Millionen Jahren. Doch jetzt könnte die Zeit der Schildkröten zu Ende gehen. Tierhändler und "Medizinmänner" dezimieren sie ebenso wie Gift oder zerstörte Lebensräume. Experten warnen – mit einer Liste der 25 bedrohtesten Schildkröten.
1.11.2012, n-tv.de

EU-Budget: Umwelt droht Sparwahn zum Opfer zu fallen
Die zyprische Ratspräsidentschaft hat am 30... weiter

Protest: Indonesischer Regenwaldzerstörer APP tanzt Geldgebern auf der Nase herumStichwörter: Raubbau, Indonesien, Papier, Protest, Politik

Vor gut 10 Jahren, im Jahr 2001, war APP (Asian Pulp and Paper) eines der Unternehmen, welches mit 13,9 Mrd. Schulden die Asienwirtschaftkrise fast nicht überlebt hätte. Ohne die Hilfe eines Umschuldungs- und Umstrukturierungsprogramms mit diversen Geldgebern wäre dies nicht gelungen. Teil der Vereinbarung damals war, dass APP nachhaltige Waldbewirtschaftung und eine ebensolche Papierherstellung einführen sollte... weiter

Alles beim Alten: Regenwald-Völker kriegen selten RechtStichwörter: Indigene, Politik, Raubbau

Auf dem Papier haben Naturvölker und Gemeinschaften in Ländern mit tropischen Regenwäldern mittlerweile bedeutende Rechte erhalten, ihr Leben aber hat sich laut der Studie 'What Rights?' dadurch kaum verändert.

Dabei bräuchten diese oft noch traditionell lebenden Gemeinschaften unter anderem dringend schützende Regelungen für Landbesitz... weiter

Waldschutz Brasilien: Präsidentin Dilma muss bis Freitag Farbe bekennenStichwörter: Brasilien, Politik, Aktion

Dilma hat es in der Hand: sie kann als brasilianische Präsidentin in die Geschichte eingehen, die den Schutz des Amazonaswaldes nochmals bekräftigt oder die ihn zum Ausschlachten freigegeben hat. Am Freitag läuft die Vetofrist ab, mit der sie ein von den Agrolobbyisten eingebrachtes phänomenal schlechtes und fehlerhaftes Gesetz stoppen könnte ..... weiter

Brasilien: 'Kraftzentrum' in Südamerika holzt weiterStichwörter: Waldzerstörung, Soja, Politik

Früher fand es eine Mineralölgesellschaft schick, den 'Tiger im Tank' zu haben. Das ging solange gut, bis zuletzt zu offensichtlich wurde, dass für die Spritproduktion auch Tiger-Habitat vernichtet wird. Der Mehrheit ist es seither eher peinlich, aussterbende Naturkraft in Tanks zu assoziieren - mal abgesehen von einigen skrupellosen Banker, die auch heute noch das Bild zur Beschreibung mancher Aktienoption zu Rate ziehen... weiter

News - bis Dienstag, 20.03.2012Stichwörter: Artenschwund, news, Bergbau, Waldschutz, Politik, Klimaschutz

Praxisleitfaden soll Auwälder retten
Auwälder an Flüssen und Bächen - seit der Regulierungswut Mitte des vorigen Jahrhunderts europaweit quasi vom Aussterben bedroht - sind problemlos mit dem Hochwasserschutz vereinbar, wenn sie an der richtigen Stelle positioniert sind. Untersuchungen der Universitäten Karlsruhe und Marburg am Beispiel des Rühstädt-Bälower Bogens nahe Wittenberge haben ergeben, dass die Elbevorländer ein beträchtliches ökologisches Potenzial für Auwälder sowie ausreichend Überflutungsareale für den Hochwasserfall bieten... weiter

< ältere Einträgeneuere Einträge >