Pro REGENWALD

Pro REGENWALD jetzt Mitglied bei Kritischen AktionärenStichwörter: Protest, Wirtschaft

Der Widerstand gegen Unternehmen, die für Papier, Palmöl, Südfrüchte, Holz, Soja, Infrastrukturprojekte etc. Regenwälder und andere Ökosysteme zerstören oder Menschen vertreiben, ist seit Jahren eines der wichtigeren Anliegen von Pro REGENWALD. Daran haben auch viele Versprechungen von Unternehmen, freiwillige Selbstverpflichtungen und Verhaltenskodizes, Zertifizierungsinitiativen oder Wortungetüme wie Corporate Social Responsibility wenig bis gar nichts verändert... weiter

Internationaler Tag der indigenen Völker - das Gerede nicht wertStichwörter: Indigene, Protest, Politik

2005 haben die Vereinten Nationen den 9. August zum "Internationalen Tag der Indigenen Völker" erklärt. Zum diesjährigen Gedenktag hat UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon die internationale Gemeinschaft dazu aufgerufen, 'sicherzustellen, dass sie nicht zurückgelassen werden. Eine bessere und gerechtere Zukunft für sie (die Indigenen) zu schaffen und lasst uns Sorge tragen, ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu verbessern' ["to ensure that they are not left behind... weiter

Hauptversammlung: Stillstand bei der AllianzStichwörter: Protest, Wirtschaft, Investment, Wirtschaft

Trotz Bahnstreiks und strömenden Regens kamen am Mittwoch rund 4.000 Aktionäre zur Hauptversammlung der Allianz in die Münchener Olympiahalle. Zum 125-jährigen Bestehen hat sich der Versicherungskonzern das Motto "Zukunft sichern" gegeben und dementsprechend den Klimawandel als eine der wesentlichen Herausforderungen der Zukunft benannt... weiter

Info- und Einsteigertreffen: Wie, was, warum, wozu ... und wie kann man mitmachen?Stichwörter: mitmachen, Internes, einsteiger, Großprojekte, Staudamm, Protest

Schwerpunkt am 5. Mai: 'Großprojekte, Probleme und Unterstützungsarbeit'

Pro REGENWALD arbeitet seit über 25 Jahren zu Waldschutz und Menschenrechten. Ein Großteil der Arbeit wird von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen bestritten. Je mehr wir sind, umso mehr können wir bewegen.

Wir suchen ständig interessierte und motivierte Mitmenschen, die uns unterstützen wollen und können... weiter

Münchener Rück: Wir stehen für nichts - und sind auch noch stolz darauf!Stichwörter: Protest, Staudamm, Indigene, Aktion

Letzten Donnerstag (23.04.) hatte die Münchener Rück zu ihrer alljährlichen Hauptversammlung ins Münchener Messecentrum geladen. Unter den rund 3.000 Aktionärinnen und Aktionäre waren auch mehrere VertreterInnen von Umwelt- und Menschenrechtsorganisationen aus Deutschland und Brasilien, um vom Vorstand der Rückversicherungsgesellschaft in Erfahrung zu bringen, wie das Unternehmen in Zukunft bei umstrittenen Großprojekten - und aktuell im Fall Belo Monte - vorgehen will... weiter

Nicaragua-Kanal: ESA-Präsident schreibt an Präsident OrtegaStichwörter: Großprojekte, Protest, Waldzerstörung

Die Ecological Society of America (ESA) ist eigenen Angaben zufolge die größte Fach-Organisation von Ökologen weltweit. Die mehr als 10.000 Mitglieder arbeiten als Wissenschaftler, Lehrer oder Ökosystem-Manager in über 90 Ländern ... und kürzlich hat nun ESA-Präsident Dr. David W. Inouye einen Brief nach Nicaragua geschickt.

Adressat war Daniel Ortega, ebenfalls Präsident ..... weiter

Nicaragua: Kanalprojekt stürzt Bevölkerung in allergrößte SorgenStichwörter: Waldzerstörung, Protest, Großprojekte, Politik, Indigene

Beschauliche Weihnachtstage waren es diesmal nicht. Selbst während der Feiertage gingen NicaraguanerInnen gegen den drohenden Kanalbau auf die Straße ... und es kam zu gewaltsamen Auseinandersetzungen mit Militär und der Polizei. Folgende Nachricht lässt erahnen, wie wenig weihnachtlich die Stimmung vor Ort gewesen sein muss: "In el tule, nicht weit von nueva guinea, wurde in der nacht auf den 24... weiter

< ältere Einträgeneuere Einträge >