Pro REGENWALD

Verheerende Aussichten: Straßenbau durch den RegenwaldStichwörter: Waldzerstörung, Indigene

Es gibt sie noch, die unerschlossenen Flächen im Regenwald Amazoniens. Aber sie werden immer weniger und verfolgt man die Nachrichten kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, als sei es das Ziel der Regierungen, dass jeder noch unerschlossen gebliebene Winkel bequem mit dem Auto angefahren werden kann.

Jüngstes Beispiel ist Peru, wo die Regierung Ende Januar ein Gesetz beschloss, das den Bau von Straßen durch weit abgelegene und bislang unberührte Wälder im Grenzgebiet zwischen Peru und Brasilien (Region Madre de Dios) nicht nur ermöglicht, sondern sogar zum "nationalen Interesse von besonderer Priorität" erklärt... weiter

News - bis Samstag 25.11.2017Stichwörter: news, Klimawandel, Waldzerstörung, Artenschwund, Plastik, Menschenrechte, Wirtschaft, Korruption, Waldschutz

Enorme Ernteverluste befürchtet: Raupenplage wütet in Afrika
Vor knapp zwei Jahren wird der Herbst-Heerwurm nach Afrika eingeschleppt. Inzwischen hat er Maisfelder in 38 Ländern befallen. Millionen Tonnen von Mais könnten vernichtet werden - eine Antwort auf die Plage gibt es noch nicht.
24.11.2017, n-tv.de

Culture keeps cattle ranching going in the Brazilian Amazon
A recent study finds that financial incentives to move people away from cattle ranching don’t address cultural and logistical hurdles to changing course... weiter

Holzkohle: So ist Grillen SündeStichwörter: Raubbau, Waldzerstörung

Nirgendwo wird schneller Wald vernichtet als im südamerikanischen Gran-Chaco-Gebiet. Er landet als Holzkohle auch bei uns im Supermarktregal.


Grillen zählt nicht unbedingt zu den umweltfreundlichsten Sommervergnügen, naja ein Steak auf dem Rost hinterlässt halt einen ganz ordentlichen ökologischen Fußabdruck... weiter

Brasilien: Stoppt Präsident Temer Regenwaldzerstörung?Stichwörter: Waldzerstörung, Politik, Korruption


Präsident Termer: Veto oder Regenwaldzerstörung?
Brasiliens Präsident Temer ist schon angezählt, er wird sich nicht mehr lange im Amt halten können. Anhaltende Proteste der Bevölkerung, massive Korruptionsvorwürfe und die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft setzen im zunehmend zu - und dabei sollte er gerade jetzt eine Entscheidung mit globaler Auswirkung treffen: den Ausverkauf des Regenwaldes durch sein Veto stoppen... weiter

Up in Smoke: Immer mehr Wälder werden verfeuertStichwörter: Biomasse, Protest, Raubbau, Waldzerstörung


Enviva Pellets Northampton, North Carolina
Während die Europäische Union die Abholzung von Wäldern und das Verfeuern von Holz immer noch für eine saubere und erneuerbare Energieform hält, können sich die Menschen in manchen afrikanischen Staaten die immer teurer werdende fossile Energie nicht mehr leisten... weiter

News - bis Mittwoch 31.05.2017Stichwörter: Politik, Erdöl, Artenschwund, Fossile_Brennstoffe, Protest, Korruption, Wasser, Klimawandel, Waldzerstörung, Moratorium, Urwald, Biomasse, Wirtschaft, Indigene

Ölpreis gefährdet Regenwald: Ghanaer vergrillen ihre Bäume
Weil die Kosten für Öl steigen, kaufen die Menschen in Ghana immer häufiger Holzkohle. Den Preis zahlt nicht nur die Umwelt.
31.05.2017, www.taz.de

Grüne in Kanada: Rohstoffindustrie wird nervös
Premiere in Nordamerika: In British Columbia hat die Ökopartei Einfluss auf die Regierungsbildung... weiter

Protest: Brasiliens Regierung putscht jetzt gegen Natur und eigene BevölkerungStichwörter: Brasilien, Politik, Korruption, Indigene, Waldzerstörung

Brasiliens Staatspräsident Michel Temer, der sich letztes Jahr durch einen "parlamentarischen Staatsstreich" selbst vom Vize-Präsidenten zum Präsidenten beförderte, offenbart übelsten Charakter: er liefert die indigene Bevölkerung des Landes ans Messer und lässt auch bisher geschützte Naturschätze plündern.

Während gegen ihn selbst und nahezu die gesamte aktuelle und ehemalige politische und wirtschaftliche Führung Brasiliens im Zuge des Korruptionsskandals des Bauunternehmens Odebrecht ermittelt wird (siehe: Gefangen im Netz des brasilianischen Prinzen), versucht er mit der Aushöhlung von Umwelt-, Indigenen- und Sozialgesetzen die Wirtschaft anzukurbeln oder ohnehin das zu machen, was die nimmersatte Wirtschaftselite schon immer wollte... weiter

< ältere Einträge